Landesstiftung Miteinander in Hessen

Modellprojekt „Ehrenamt sicher in die Zukunft“

Ehrenamtliche Vereinsvorstände und Führungskräfte im ländlichen Raum gewinnen und halten

Ein hessisches Modellprojekt der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ in Kooperation mit der LandesEhrenamtsagentur Hessen

Besonders im ländlichen Raum sind ehrenamtliche Organisationen die wesentlichen Säulen gesellschaftlichen Lebens und Zusammenhalts. Vorherherrschende Organisationsform dabei sind die Vereine. An deren Spitze stehen besonders engagierte Menschen, die mit ihrem hohen und oft jahrzehntelangen Einsatz dazu beitragen, dass vielen anderen Menschen ein Rahmen für Engagement geboten werden kann. Vereinsvorstände, Verantwortungsträger und Führungspersonen im Ehrenamt sind somit eine Grundvoraussetzung für den Bestand an Organisationen und das vielfältige Engagement von Bürgerinnen und Bürgern.

Gerade im Bereich dieser ehrenamtlichen Führungskräfte und Funktionsträger zeigen sich aktuell krisenhafte Tendenzen. Immer mehr Vereinen fällt es schwer, Vorstandspositionen zu besetzen. Das hat insbesondere erhebliche Auswirkungen für den ländlichen Raum, dessen zivilgesellschaftlichen Strukturen stark durch die traditionelle Vereinslandschaft geprägt ist.

Im Rahmen des Modellprojekts sollen in ausgewählten Modellkommunen gezielte Maßnahmen zum Gewinnen und Halten von Vereinsvorständen und Führungskräften im ländlichen Raum entwickelt werden. Ausgehend von jeweiligen lokalen Bestandserhebungen und Bedarfsanalysen werden gemeinsam mit Vereinen und Organisationen vor Ort Aktivitäten geplant und umgesetzt.

Im November 2012 wurde das Modellprojekt hessenweit für Kommunen bis 20.000 Einwohner ausgeschrieben. Mehr als 50 Kommunen interessierten sich für eine Teilnahme. Verbunden mit der Teilnahme ist eine finanzielle Förderung von 8.000 Euro pro Kommune bzw. 16.000 Euro für kommunale Zusammenschlüsse.

Zur Teilnahme ausgewählt wurden die Kommunen Eschwege, Großalmerode und Wanfried, die sich im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit für den Werra-Meißner-Kreis beworben hatten, sowie Eltville, Gudensberg, Grünberg, Ronshausen, und Usingen. Kooperierende Standorte sind die Kommunen Jossgrund und Viernheim.

Das hessische Modellprojekt, läuft in enger Anlehnung an das Programm „Engagement braucht Leadership“ der Robert Bosch Stiftung (Projektphase 2011-2013), stellt im Gegensatz dazu jedoch den ländlichen Raum in den Mittelpunkt. Die äußerst positive Resonanz auf die gestarteten Aktivitäten vor Ort zeigt, dass ein großes Interesse am Thema besteht. Im Rahmen einer Abschlusstagung am 18. November 2014 in Frankfurt werden die Ergebnisse präsentiert.

Landesstiftung „Miteinander in Hessen“:
Sascha Sauter
Schenk’sches Haus, Friedrichstraße 32, 65185 Wiesbaden
Tel.: 0611-971554-15, E-Mail: Sascha.Sauter(at)mih.hessen.de

Landesstiftung „Miteinander in Hessen“:
Claudia Koch
Heegheimer Straße 16 b, 63674 Altenstadt
Tel.: 06047-9770010, E-Mail: c.koch(at)lagfa-hessen.de

LandesEhrenamtsagentur Hessen:
Stephan Würz
Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069-67 89-426, E-Mail: landesehrenamtsagentur-hessen(at)gemeinsam-aktiv.de